DIE NEUEN ABENTEUER DER BREMER STADTMUSIKANTEN für Kindervideo
weitere Informationen

CUORE für Kindervideo
weitere Informationen

LAVORAVO ALL'OMSA (Ich arbeitete bei der OMSA)video
Im Mai 2010 begegnete das Teatro Due Mondi den Arbeiterinnen der OMSA, als gerade die Schließung der Fabrik und die Entlassung von 350 Arbeiterinnen beschlossen wurde (aufgrund der geplanten Verlegung der Produktionsstätte nach Serbien). Wir haben unsere Theatererfahrung zur Verfügung gestellt, um die Bevölkerung über das Geschehen zu informieren, um von den persönlichen Schicksalen zu erzählen, von den bedrohten Identitäten derjenigen Personen, die ihre Arbeit und ihre soziale Würde verlieren würden. So entstand die OMSA Theaterbrigade, und das Thema Arbeit wurde zu einem aktuellen Schwerpunkt in der Schaffensarbeit des Teatro Due Mondi.
Ich arbeitete bei der OMSA entwickelt Gedanken zum Thema Arbeit, das in vielen Produktionen des Teatro Due Mondi wiederkehrt. Es vereint Elemente der Inszenierung “Die Heilige Johanna der Schlachthöfe” (B. Brecht) mit Aktionen, die während der OMSA-Theaterbrigade entstanden sind.
Der klassische Theatertext wird durch die Geschichte der OMSA-Arbeiterinnen in einen aktuellen Zusammenhang gesetzt. Auch wenn der geschichtliche und wirtschaftliche Hintergrund ein anderer ist, unterstreicht das Stück die Tatsache, dass die Unternehmerlogik damals wie heute das Recht auf Arbeit unterläuft.
In einem einfachen und minimalistischen Bühnenbild agieren die Schauspieler des Teatro Due Mondi gemeinsam mit einer der Arbeiterinnen, die die Schließung ihrer Fabrik erlebt hat. Das Hauptstilmittel der Inszenierung ist die Stimme in ihren verschiedensten Deklinationen: Monolog, Erzählung, Chor, traditionnelles Lied, Dialog.
weitere Informationen

AY L'AMOR!video
AY L’AMOR! ist eine musikalische Komödie, die mit mediterraner Lebensfreude, Romantik und Ironie von der Liebe erzählt. Das Stück ist eine Platzinszenierung und kann in geschütztem Rahmen in einem Park, Innenhof, auf einem Platz oder auf einer Open-Air-Bühne gespielt werden. Süditalienische Serenaden und Tarantellas werden begleitet von choreografischen Einlagen, Gags und kurzen Texten auf Deutsch, die von Hoffnung und Enttäuschung, Freude und Schmerz, Triumph und Entsagung erzählen.
weitere Informationen